16.06.23

TAG_02_MOTIV_08_111R_(2)

Mode für Frauen ab 50

Mode für Frauen ab 50 – Tipps und Tricks

Ab 50 geht das Leben erst so richtig los! Sie wissen, was Sie wollen und stehen mit beiden Beinen fest im Leben. Das sollte sich auch in Ihrer Mode widerspiegeln. Entgegen vielen Meinungen muss Mode für Frauen ab 50 Jahren nicht langweilig sein. Ganz im Gegenteil! Auch ab 50 darf man noch den neuesten Modetrends folgen. Jetzt ist die perfekte Zeit, um sich so zu kleiden, wie man möchte und seinen eigenen Stil zu verwirklichen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit kleinen Tipps und Tricks das Beste aus Ihren Outfits herausholen, um sich trendbewusst zu zeigen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie geschickt Farben und Muster sowie verschiedene Accessoires einsetzen können. Wir gehen auf die unterschiedlichen Figurentypen ein und erklären, wie Sie bewusst Ihre jeweiligen Vorzüge betonen können. Natürlich lassen sich auch Problemzonen mit der richtigen Damenmode kaschieren, wichtig ist dabei auf Passform und Qualität zu achten. Lassen Sie sich von unseren Ratschlägen inspirieren und finden Sie Ihren ganz eigenen Style.

Mode für Frauen ist keine Frage des Alters

Viele Frauen fragen sich, ob sie bestimmten Modetrends noch folgen dürfen, sobald sie die 50 überschritten haben. Wir zeigen Ihnen: Mode hat keine Altersbeschränkung! Mode sollte vor allem Spaß machen und bequem sein. Jung oder alt spielt dabei keine Rolle. Denn wer sich in seiner Kleidung wohlfühlt, strahlt Selbstbewusstsein aus und das macht attraktiv. So wird Mode immer gut an Ihnen aussehen, egal in welchem Alter Sie sind. Es ist also nie zu spät, sich modisch zu kleiden. Und natürlich dürfen Sie sich auch ab 50 gerne etwas trauen und neue Looks ausprobieren. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre Vorzüge gekonnt hervorheben. Ob Sie sich lieber schick und elegant fürs Büro oder cool und lässig im Alltag kleiden möchten, auch für Damen ab 50 findet sich eine große Auswahl an Modestücken für alle Anlässe, die zu Ihren Vorlieben passen.

Unsere Modetipps für Frauen ab 50 Jahren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrem Outfit das Beste aus sich herausholen. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, was Sie bei der Mode für die Frau ab 50 beachten sollten.

Kombinieren Sie alte und neue Kleidungsstücke

Neue Trends kommen und gehen. Sie müssen jedoch nicht jedes Mal Ihre komplette Garderobe neu erstellen. Es gibt viele Kleidungsstücke, die als Klassiker gelten und nie aus der Mode kommen. Andere Modestücke werden dagegen mit der Zeit wieder modern. Bestes Beispiel ist die Schlaghose. Bereits in den 70er und dann wieder in den 90er-Jahren im Trend, hat sie zurzeit erneut ein Comeback. Sie können also guten Gewissens auch Ihre älteren Stücke aufheben oder weiterhin tragen. Meist sind dies Stücke, die Ihnen gut passen und in denen Sie sich besonders wohlfühlen.

Unser Tipp: Kombinieren Sie alte Kleidungsstücke mit neuen, die im Trend liegen. So können Sie bequem neue Styles ausprobieren und sich langsam an andere Modetrends heranwagen. Zum Beispiel bekommt Ihr alter Lieblingsmantel durch einen trendigen Schal einen frischen Look. Oder Sie tragen ein Basic-Shirt zu einem Rock mit modischem Schnitt.

Folgen Sie Trends

Natürlich dürfen sich auch Frauen ab 50 Jahren an die aktuelle Mode wagen. Mit den neuesten Trends und dem richtigen Styling erscheinen Sie sowohl jünger als auch trendbewusst. Mit den unterschiedlichen Modetrends lassen sich zahlreiche neue Outfits zusammenstellen und verschiedene Looks kreieren. In Kombination mit Ihren vorhandenen Lieblingsstücken entsteht so ein individueller Style. Mode muss also auch ab 50 nicht langweilig sein. Trendige Kleidungsstücke können Ihren Kleiderschrank aufwerten und Ihnen dazu ein gutes Gefühl geben. Orientieren Sie sich zum Beispiel an den Modeseiten Ihrer Lieblingszeitschrift und nutzen Sie diese als Inspirationsquelle. Seien Sie mutig und trauen Sie sich an neue Trends heran.

Setzen Sie Akzente mit leuchtenden Farben

Knallige, bunte Farben lassen Sie jünger wirken. Zu viele verschiedene Farben sollten Sie allerdings nicht miteinander kombinieren. Setzen Sie stattdessen lieber farbliche Akzente: wählen Sie ein Oberteil in einer Primärfarbe zu einem hellen Hosenanzug. Oder tragen Sie ein Shirt in der Farbe Ihrer Augen, um diese besonders zum Strahlen zu bringen. Bei blauen oder grünen Augen funktioniert dies am besten. Passen Sie Ihre Farbwahl auch immer an Ihre Haarfarbe an. Frauen mit rötlichen Haaren stehen zum Beispiel alle Grüntöne ausgesprochen gut. Zu blonden Haaren passen vor allem knallige Farben. Verzichten Sie dagegen auf Farben, die Ihren Hautton blass erscheinen lassen.

Probieren Sie Muster aus

Trauen Sie sich an Muster! Geschickt eingesetzt, ziehen sie die Aufmerksamkeit auf sich. Blusen oder Röcke, mit auffälligen Mustern, sollten Sie zu einfarbigen Teilen kombinieren. So stechen trendige Muster besonders hervor. Ein Muster-Mix sollte dagegen vermieden werden. Florale Designs wirken lieblich und mädchenhaft. Blumenmuster können Sie also gekonnt verwenden, um ein jüngeres Erscheinungsbild zu erzeugen. Klassische Muster verleihen Kleidungsstücken Eleganz. Für einen stilvollen und reifen Look wählen Sie zeitlose Designs mit Streifen oder Karos.

Kaschieren Sie Problemzonen mit langen Teilen

Lange oder weit geschnittene Teile können Problemzonen an Taille, Po oder Bauch und anderen Körperstellen meist vorteilhaft kaschieren. Im Herbst und Winter ist das mit langen Mänteln natürlich einfach. Aber auch im Sommer lassen sich Problemzonen mit ein paar Tricks verstecken. Longblusen oder Blusen im Oversize-Style sind unter anderem die perfekte Mode für Frauen mit Bauch. Lange und locker geschnittene Röcke, bieten sich bei stämmigeren Beinen an. Heben Sie Ihre Vorzüge hervor. Das lenkt den Blick von Ihren Problemzonen ab. Sie mögen besonders Ihre Arme? Dann greifen Sie zu Oberteilen mit kurzen oder breiten Trägern. Mit langen Beinen dürfen Sie gerne Kleider tragen, die bis zum Knie reichen und ein schönes Dekolleté wird durch einen V- oder Trapezausschnitt optimal hervorgehoben. Vermeiden Sie jedoch lieber Kleidung, die zu kindlich wirkt, wie Miniröcke und Oberteile mit Spaghettiträgern.


Achten Sie auf Kleidung aus hochwertigen Materialien

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Kleidung auf hochwertige Stoffe. Weiche Baumwolle und Viskose oder Materialien mit einem Anteil an Elastan sind besonders bequem und schmiegen sich hervorragend an die Haut an. Dies verleiht Ihnen bereits das erste Wohlgefühl. Achten Sie auf Stoffe, die zwar nachgeben und sich anpassen, aber nicht ausdehnen. Denn ausgeleierte Kleidung wirkt schnell unvorteilhaft und trägt nicht zu einem positiven Erscheinungsbild bei. Vor allem bei Hosen sollten Sie auf eine ausgezeichnete Qualität achten, damit diese an Po und Oberschenkeln gut sitzen. Aber auch bei Strickpullovern können an viel beanspruchten Stellen, wie an den Ellenbogen oder Bündchen, leicht Löcher entstehen. Achten Sie auch hierbei auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung.


Stylen Sie sich entsprechend Ihrem Figurtyp

Bei der Auswahl Ihrer Outfits sollten Sie Ihren Figurtyp berücksichtigen. Jeder Figurtyp hat seine spezifischen Vor- und Nachteile. Wenn Sie wissen, welche Kleidungsstücke Ihrer Figur besonders schmeicheln, können Sie Ihre Vorzüge gezielt hervorheben.

Die unterschiedlichen Figuren lassen sich in fünf Gruppen einteilen:


• Der A-Typ • Der O-Typ • Der H-Typ • Der X-Typ • Der V-Typ


Tragen Sie bequeme Kleidung

Mode sollte komfortabel sein. Ein gutes Tragegefühl wirkt sich positiv auf Ihre Ausstrahlung aus. Denn sobald Sie sich in Ihrer Kleidung unwohl fühlen, wirken Sie unsicher. Achten Sie auch auf die richtige Passform und Größe, damit Ihre Kleidungsstücke weder einschneiden noch zu locker sitzen. Aber auch Schuhe können schnell unbequem werden. Wenn Sie es nicht gewohnt sind, auf Absätzen zu laufen, sollten Sie vorzugsweise stylische Sneakers oder Halbschuhe tragen. Heutzutage sind diese in nahezu jedem Stil erhältlich.


Kombinieren Sie schicke Kleidungsstücke

Schicke Kleidungsstücke verleihen Ihnen einen reiferen Look. Sie können sowohl elegante Teile untereinander kombinieren als auch Ihr Lieblingsoutfit mit einem schicken Stück aufwerten. Ergänzen Sie Ihr Outfit zum Beispiel mit einem stilvollen Wollmantel und einer edlen Ledertasche. Das passt sowohl zu Kleid und Pumps als auch als lässige Variante zu Jeans und Sneaker. Sie möchten mit schicken Kleidungsstücken lieber einen jugendlichen Look erreichen? Dann kombinieren Sie Ihr feminines Sommerkleid doch einfach zu sportlichen Sneakers. Dieser Stilmix ist nicht nur modern, sondern auch eine coole Mode für Frauen ab 50.


Werten Sie Ihr Outfit mit Accessoires auf

Nutzen Sie Accessoires als Blickfang! Mit den richtigen Accessoires können Sie jedes Outfit wunderbar ergänzen. Vor allem mit Schmuck dürfen Sie gerne experimentieren. Statement-Ketten sind ein modischer und auffälliger Hingucker. Um jünger zu wirken, wählen Sie eher filigranen Schmuck. Auch Schals und Halstücher in knalligen Farben oder mit originellen Mustern können gekonnt eingesetzt werden, um den Blick auf ein schönes Dekolleté zu lenken. Taschen sind nicht nur praktisch, sondern können ebenfalls zu unterschiedlichen Outfits beitragen. Besonders kleine Umhängetaschen vermitteln einen jugendlichen Look.


Unser Fazit: Tragen Sie die Kleidung, in der Sie sich am wohlsten fühlen!

Jeder hat seinen eigenen Geschmack und den muss man auch im Alter nicht ändern. Ziehen Sie einfach das an, was Ihnen gefällt und worin Sie sich besonders wohlfühlen. Mit unseren vorherigen Tipps können Sie Ihre Garderobe an die neuesten Trends anpassen und müssen dennoch nicht auf Ihre Lieblingsteile verzichten. Vor allem ist es wichtig, dass Sie Selbstbewusstsein ausstrahlen. Und das gelingt Ihnen am besten, wenn Sie sich in der Kleidung, die Sie tragen, so richtig wohlfühlen.


➤ Sie sind auf der Suche nach moderner Mode für Frauen ab 50? Dann schauen Sie gerne in unserem hochwertigen Rabe Fashion Onlineshop vorbei!

FAQ – Mode für Frauen ab 50

Im Folgenden möchten wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Punkte zum Styling von Mode für Damen ab 50 aufzeigen. Zusätzlich finden Sie Tipps und Tricks, wie Sie mithilfe von Mode jünger wirken können.

  • Ihr Wohlgefühl steht an erster Stelle

  • Kombinieren Sie alt und neu

  • Folgen Sie den neuesten Trends

  • Setzen Sie Akzente mit knalligen Farben

  • Trauen Sie sich an Muster

  • Kaschieren Sie geschickt Ihre Problemzonen

  • Betonen Sie Ihre Vorzüge

  • Achten Sie auf hochwertige Materialien

  • Beachten Sie Ihren Figurentyp

  • Kleiden Sie sich reifer mit schicker Kleidung

  • Werten Sie Ihr Outfit mit Accessoires auf

  • Verzichten Sie auf Miniröcke oder Oberteile mit Spaghettiträgern

  • Vermeiden Sie Kleidung, die Ihre Problemzonen betonen

  • Lösen Sie sich von Kleidung, die nicht richtig passt

  • Meiden Sie minderwertige Materialien, die ausleiern

  • Setzen Sie Akzente mit knalligen Farben

  • Erzeugen Sie einen mädchenhaften Look mit floralen Mustern

  • Werten Sie Ihr Outfit mit zartem Schmuck auf